Tadelakt

Allgemeines

Tadelakt, ist eine traditionelle marokkanische Putztechnik bei der die Oberfläche mit Steinen poliert und so auf Glanz gebracht wird. Dieser natürliche Glanzputz aus rein mineralischem Trockenmörtel ist diffusionsoffen, geruchsneutral, schmutzempflindlich und wirkt wasserabweisend.

Untergrundvorbereitung

Tadelakt eignet sich am besten in Verbindung mit einem neuen Kalkputz der Mörtelgruppe. Die Oberfläche der Putze sollte nicht zu glatt, sondern scharf mit der Kelle oder der Kartätsche abgezogen, oder mit dem Rabot abgehobelt sein. Putze müssen nicht unbedingt wie bei uns üblich genau mit der Kartätsche eingeebnet ein. Zum marokkanischen Ambiente passen leicht wellige, nur mit der Kelle bearbeitete Putze sehr gut. Zur Vorbereitung Schalölreste auf Beton entfernen. Lose sitzende Putz-, Mauerteile entfernen und mit artgleichem Material ausbessern. Auf sandenden Untergründen vorher mit Kaseingrundierung vorarbeiten. Zur Verarbeitung eignet sich die italienische Federstahlkelle und der Tadelakt Polierstein aus Hartkeramik. Das Tadelaktpulver wird nach und nach in kaltes Wasser gegeben und mit einem Quirl verrührt.

Auftragen

Tadelakt mit der Venetianerkelle dünn auftragen und anziehen lassen. Danach eine zweite Lage auftragen. Nachdem das Tadelakt angezogen ist, wird es mit der Venetianerkelle geglättet und anschließend mit einem Stein verdichtet und poliert. Für die Folgebehandlung eignen sich die KREIDEZEIT Glätteseife, Canaubawachsemulsion oder das Punische Wachs.