Marmorino pigmeniert mit 5% Goldocker

Allgemeines

Marmorino ist ein Kalkspachtel, der durch seine hohe Alkalität schimmelhemmend wirkt und so auch in Feuchträumen verwendet werden kann. In Kombination mit dem KREIDEZEIT Stucco Feinspachtel verleiht er Oberflächen eine hochglänzende Optik. Durch die enthaltene Körnung entstehen eher flächig wirkende, weniger strukturierte marmorähnliche Oberflächen.

Untergrundvorbereitung

Marmorino eignet sich zur Verarbeitung auf Wänden und Decken im Innenbereich, auf unbehandelten gleichmäßig saugenden Kalk-, und Kalkzementputzen. Andere Untergründe müssen grundiert und mit Kalk Haftputz -fein- gespachtelt werden. Der Untergrund muss tragfähig, sauber, trocken, fest, fettfrei und frei von alten Farbresten sein.

Auftragen

Das Pulver wird in die erforderliche Menge kaltes Wasser eingerührt. Die Quellzeit beträgt mindestens 20 min. Anschließend alles noch einmal gut umrühren und dann in zwei Schichten auftragen:

  1. Grundanstrich: Marmorino vollflächig und knapp über Kornstärke (ca. 1 mm) mit einer Kelle gleichmäßig glatt oder bewusst leicht strukturiert auftragen und anziehen lassen, bis die Oberfläche druckfest ist. Beim ersten Anstrich darf keine Glätteseife verwendet werden.
  2. 2. Anstrich: Marmorino vollflächig und knapp über Kornstärke (ca. 1mm) mit einer Kelle gleichmäßig auftragen und anziehen lassen. Sobald das Marmorino anzieht kann mit der Kelle verdichtet werden. Der Zeitpunkt des Verdichtens hängt vom Saugverhalten und der Restfeuchte des Untergrundes sowie von den Umgebungsbedingungen ab und kann sehr stark variieren. Wenn die Oberfläche druckfest ist wird Kreidezeit Glätteseife (Art. 199) mit einem weichen Pinsel satt auftragen. Nach kurzem Anziehen mit der Kelle bügeln, dabei Überschuß abnehmen. Hierdurch entsteht ein höherer Glanz und die Oberfläche wird schmutz- und wasserabweisend. Chemisch entsteht hier eine wasserunlösliche Kalkseife, indem die Seife mit dem Kalk im Untergrund reagiert.